Geschichte der FF Baumgarten

  • Chronik

1925 wurde die FF Baumgarten nach vier Gründungssitzungen durch dreizehn Mitglieder gegründet und eine Gerätehütte errichtet. Eine gebrauchte Spritze - welche sich funktionsfähig  im Besitz der FF Baumgarten befindet - wird gekauft. In Baumgarten und Koglreith werden Löschwasserbehälter aus Holz, in Rosenbichl ein Löschwasserbehälter aus Beton errichtet.

Erste Brandeinsätze in Baumgarten und Umgebung in den folgenden Jahren fordern die Mitglieder. 1928 wird der erste Feuerwehrball veranstaltet, 1931 absolviert die neu gegründete Feuerwehrkapelle den ersten Auftritt beim Bezirksfeuerwehrtag in Schaueregg.

Durch neue Löschwasserbehälter und der Anschaffung einer Motorspritze 1932 wird die Feuerwehr modernisiert und 1933 das Rüsthaus erweitert. 1934 wird gegen 5 Klafter (15rm Birkenscheiter) ein übertragener Wagen angeschafft.

Eine Aufnahme aus dem Jahre 1940 zeigt das Gerätehaus mit angetretener Mannschaft, in weiterer Folge erkenntlich das ehemalige Kaufhaus Riebenbauer und der Weg nach Rosenbichl.

Im Jahre 1939 wird ein neuer Wehrführer bestimmt. Durch den Kriegsausbruch und den Einberufungen vieler Wehrmänner müssen alle Männer vom 14. bis zum 60. Lebensjahr in die Feuerwehr eintreten. 1944 werden sogar alle unverheirateten Mädchen ab dem 18. Lebensjahr zum Dienst bei der Feuerwehr verpflichtet.

Durch das Eintreffen der Russen in unser Gebiet 1945 wird die Feuerwehr schwer geschädigt. Wagen, Waldbrandgeräte und andere Gegenstände gestohlen, die Spritze schwer beschädigt.

Im Jahre 1946 wird die Arbeit wieder Aufgenommen, 1948 wieder ein Feuerwehrfest abgehalten. Mit dem Erlös der Veranstaltungen wird 1950 ein alter amerikanischer Rüstwagen gekauft.

Der Neubau eines Rüsthauses wird im 1956 realisiert, wo ein Stellplatz, zwei Nebenräume und ein Schlauchturm gebaut werden.

1961 wird eine Sirene angeschafft und auf dem Dach des Schlauchturmes montiert.

In dieser Zeit wird auch ein Kellerraum beim Rüsthaus ergänzt und immer wieder in Ausrüstung investiert.

1975 wird erstmals das Sommerfest an zwei Tagen veranstaltet. Dabei kommt es zur Segnung des neuen Rüstwagens (Landrover) anlässlich des Bezirksfeuerwehrtages in Baumgarten. Fünf Jahre später wird dieses Fahrzeug mit einer Vorbaupumpe ausgestattet.

1976 wird mit einer Jugendgruppe das Jugendleistungsabzeichen in Bronze geschafft und der Bezirkssieg in Schäffern erreicht. 

Die Wettkampfgruppe stellt sich in den folgenden Jahren einigen Bewerben.

Anfang der 1980er Jahre gibt es wieder zahlreiche Bautätigkeiten. So werden WC-Anlagen am Rüsthaus angebaut und die Festhalle und der Schulungsraum errichtet.

1985 wird die Feuerwehr Baumgarten mit einer Funkanlage ausgestattet, 1989 ein gebrauchter VW Bus als MTF gekauft.

1991  kommt ein neues Rüstfahrzeug, ein VW LT 40 mit Allrad. Das KLFA steht bis heute im Dienst.

Unsere erfolgreiche Wettkampfgruppe wird im Jahre 1999 gegründet und zu Beginn durch die Unterstützung einzelner Väter ermöglicht. Erst in den folgenden Jahren kristallisierte sich die spätere Partie heraus, welche mit großem Ehrgeiz und eisernem Willen das Wettkampfgeschehen verfolgt.

2003 wird mit einem Rüsthauszubau begonnen, wo nun eine größere Garage,  ein Büro und neue WC-Anlagen, sowie ein Heizraum und Kühlraum umgesetzt werden.

In diesem neuen Feuerwehrhaus wird 2004 zum bereits vierten Mal der Bezirksfeuerwehrtag abgehalten. Auch der Bezirksleistungsbewerb findet in Baumgarten statt, wo die Hausherren in Bronze A und Silber A jeweils den Vize- Bezirkssieg erreichen.

Der erste große Erfolg der Wettkampfgruppe ist der erste Bezirkssieg in Schäffern im Jahre 2007, wo erstmals eine Angriffzeit von 29,90 Sekunden gearbeitet wird.

Im März 2008 wird der erste Kuppel-Cup in Baumgarten durchgeführt, wo 39 Gruppen zu besuch waren. In diesem Jahr wird die Feuerwehr Baumgarten erstmals Landessieger in Bronze A in Fohnsdorf und qualifiziert sich sich für den den Bundesfeuerwehrleistungsbewerb in Wien. 

Ein neues MTF - ein Ford Transit - gekauft. 

Der bereits erwähnte Kuppel-Cup entwickelt sich in den folgenden Jahren zu einer der größten Veranstaltungen dieser Art in Österreich und wird zum Publikumsmagnet. So schafft es die Veranstaltung im Jahre 2011 bereits auf 76 Gruppen. Besucher aus Vorarlberg, Tirol, Kärnten, Niederösterreich, dem Burgenland und der Steiermark, aber auch aus Tschechien nehmen seither immer wieder daran teil.

2013 wird, um den zunehmenden Anforderungen gerecht werden zu können, ein gebrauchtes Tanklöschfahrzeug gekauft, um- und aufgebaut und der Ausrüstungsstand dadurch auf ein neues Niveau angehoben.

In den folgenden Jahren wird wieder gebaut... Das alte Rüsthaus, welches im Kern des Feuerwehrhauses noch aus dem Jahre 1956 vorhanden war, und der Schulungsraum werden umgebaut und Platz für einen Mannschaftsraum, Atemschutzraum, Sanitäranlagen und Umkleiden geschaffen und die Heizung erneuert. 

Die Kommandanten unserer Feuerwehr:

Die Kommandanten Stellvertreter unserer Feuerwehr:

© 2020 Freiwillige Feuerwehr Baumgarten. Erstellt von HLM d. V. Alois Stögerer

FOLGEN SIE UNS:

  • w-facebook